Hast Du 2016 den Mut zu mehr Herz?

 

Seit Tagen geht mir eine bestimmte Geschichte nicht mehr aus dem Kopf. Jetzt werde ich sie und meine spontanen Gedanken dazu mit Euch teilen. Sie eignet sich gut für den einen oder anderen Vorsatz für 2016 ;-)

 

Im Vorfeld gab es ein ständiges Hin und Her in mir. Soll ich es wirklich tun? Gebe ich da nicht etwas sehr viel von mir Preis? Ist das nicht ein wenig abgedroschen? Zuviel FlowerPowerMentalität?

 

Und ich habe mich entschieden, was soll´s. Ich finde es ist eine unglaublich schöne Geschichte, die mich jedes Mal aufs Neue berührt und wenn diese Geschichte durch mein Tun auch nur ein einziges anderes Herz berührt, war es mein Wagnis wert.

Hier die Geschichte

Eines Tages stand ein junger Mann mitten in der Stadt und erklärte, dass er das schönste Herz im ganzen Tal habe. Eine grosse Menschenmenge versammelte sich, und sie alle bewunderten sein Herz, denn es war perfekt. Es gab keinen Fleck oder Fehler in ihm. Ja, sie alle gaben ihm Recht, es war wirklich das schönste Herz, das sie je gesehen hatten. Der junge Mann war sehr stolz und prahlte noch lauter über sein schönes Herz.


Plötzlich tauchte ein alter Mann vor der Menge auf und sagte: "Nun, Dein Herz ist nicht mal annähernd so schön, wie meines." Die Menschenmenge und der junge Mann schauten das Herz des alten Mannes an. Es schlug kräftig, aber es war voller Narben, es hatte Stellen, wo Stücke entfernt und durch andere ersetzt worden waren. Aber sie passten nicht richtig, und es gab einige ausgefranste Ecken. An einigen Stellen waren tiefe Furchen, wo ganze Teile fehlten. Die Leute starrten ihn an und dachten: „Wie kann er behaupten, sein Herz sei schöner?“

Der junge Mann schaute auf des alten Mannes Herz, sah dessen Zustand und lachte: "Du musst scherzen" sagte er, "dein Herz mit meinem zu vergleichen. Meines ist perfekt und Deines ist ein Durcheinander aus Narben und Tränen."

 

"Ja", sagte der alte Mann, "Deines sieht perfekt aus, aber ich würde niemals mit Dir tauschen. Jede Narbe steht für einen Menschen, dem ich meine Liebe geschenkt habe. Ich reisse ein Stück meines Herzens heraus und reiche es ihnen und oft geben sie mir ein Stück ihres Herzens, das in die leere Stelle meines Herzens passt. Aber weil die Stücke nicht genau sind, habe ich einige rauhe Kanten, die ich sehr schätze, denn sie erinnern mich an die Liebe, die wir teilten.

Manchmal habe ich auch ein Stück meines Herzens gegeben, ohne dass mir der andere ein Stück seines Herzens zurückgegeben hat. Das sind die leeren Furchen.

 

Liebe geben heißt manchmal auch ein Risiko einzugehen.  Auch wenn diese Furchen schmerzhaft sind, bleiben sie offen und auch sie erinnern mich an die Liebe, die ich für diese Menschen empfinde... und ich hoffe, dass sie eines Tages zurückkehren und den Platz ausfüllen werden. Erkennst du jetzt, was wahre Schönheit ist?"

Der junge Mann stand still da und Tränen rannen über seine Wangen. Er ging auf den alten Mann zu, griff nach seinem perfekten jungen und schönen Herzen und riss ein Stück heraus. Er bot es dem alten Mann mit zitternden Händen an. Der alte Mann nahm das Angebot an, setzte es in sein Herz.

Er nahm dann ein Stück seines alten vernarbten Herzens und füllte damit die Wunde im Herzen des jungen Mannes. Es passte nicht perfekt, da es ausgefranste Ränder hatte. Der junge Mann sah sein Herz an, nicht mehr perfekt, aber schöner als je zuvor, denn er spürte die Liebe des alten Mannes in sein Herz fliessen. Sie sahen sich tief in die Augen, nickten einander zu, umarmten sich und gingen weg.

Zurück ließen sie die betroffene schweigende Menge.

Das Herz als Symbol für Ideale, Güte, Herzlichkeit und Liebe.

 

  • Wo haben wir zum letzten Mal, diese Werte gelebt?
  • Wie viel Zeit nehmen wir uns in unserer Alltagshektik, anderen Menschen wirklich zu begegnen, uns auf sie einzulassen, ihnen wirklich zu zuhören?
  • Wem zeigen wir uns mit all unseren Stärken und auch mit unseren Schwächen?
  • Welche Menschen lassen uns nach einer Begegnung energievoller fühlen?

 

In meiner Arbeit begegne ich oft Menschen, die daran kranken, dass sie keine wirklich guten Beziehungen in ihrem Leben haben. Laut Allensbacher Archiv unterhalten sich nur 25% der Gesamtbevölkerung "täglich bis fast täglich ausführlich und intensiv". 

 

Menschen suchen Kontakte über Singlebörsen, Chatrooms usw., weil Kontakte in der realen Welt scheinbar so schwierig geworden sind. Sie haben sich verschlossen und trauen sich nicht mehr, ihr wahres Gesicht zu zeigen, sondern nur noch ihr oberflächliches, öffentlich-keitstaugliches, schönes Gesicht. Sie tragen eine Maske vor sich her, die wenig von dem zeigt, was sich eigentlich hinter ihr verbirgt. Nach Jahren des Masketragens fühlen sie sich leer, wundern sich, dass in ihrem Leben nur noch oberflächliche Beziehungen Platz haben. Keine davon nährt ihre Seele. Keine ist Energie spendend. Keine berührt wirklich ihr Herz.

 

Und das Schlimme ist, sie verlieren auch immer mehr den Kontakt zu sich selbst, leben mehr im Außen. „Haben“ wird immer wichtiger und „Sein“ immer seltener. Sich selbst zu spüren, wird immer schwieriger. Immer höhere Ziele werden gesetzt, die bei Erreichung keine Glücksgefühle verschaffen, sondern nur Verwunderung auslösen über das Gefühl der inneren Leere, das sich stattdessen einstellt.

 

Und dabei sagte schon Ricarda Huch: „ Liebe ist das einzige, das wächst, indem wir es verschwenden.“

 

...

 

Ich wünsche Euch für 2016 unzählige, schöne Begegnungen mit Menschen, die Spuren in Eurem Leben hinterlassen, gute Nähe möglich machen und Euer Leben bereichern.

 

Und verabschiede mich von Euch für 2015 herzlichst mit Hermann van Veen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Brigitte (Sonntag, 03 Januar 2016 21:09)

    Ich danke Dir für diese wunderschöne Geschichte. Wir sollten sie mindestens einmal am Tag lesen und uns davon nähren.
    Auch Dir ein erfülltes 2016, wenn möglich mit weiteren Herzstücken.
    Herzlichen Gruß
    Brigitte

  • #2

    Tom (Samstag, 09 Januar 2016 21:58)

    Mich hat die Geschichte sehr angesprochen und bewegt. Ich danke Dir für diese wunderschöne Anregung zum Jahreswechsel und wünsche Dir für 2016 viele herzbewegende Begegnungen.

    Tom

  • #3

    Mayola Dohrmann (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:04)


    Your method of telling everything in this post is really fastidious, all be capable of without difficulty understand it, Thanks a lot.

  • #4

    Timmy Ek (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:30)


    Having read this I believed it was very informative. I appreciate you spending some time and energy to put this article together. I once again find myself spending a significant amount of time both reading and commenting. But so what, it was still worthwhile!

  • #5

    Major Duhart (Freitag, 03 Februar 2017 10:32)


    As the admin of this web page is working, no hesitation very quickly it will be renowned, due to its quality contents.

  • #6

    Isis Rusin (Freitag, 03 Februar 2017 16:18)


    Oh my goodness! Amazing article dude! Thank you, However I am going through problems with your RSS. I don't understand the reason why I am unable to subscribe to it. Is there anybody else having the same RSS problems? Anyone that knows the solution will you kindly respond? Thanks!!

  • #7

    Luisa Benning (Sonntag, 05 Februar 2017 05:42)


    For hottest information you have to pay a visit the web and on the web I found this website as a most excellent web site for newest updates.

  • #8

    Heide Chestnut (Montag, 06 Februar 2017 07:54)


    Excellent goods from you, man. I've be mindful your stuff prior to and you are simply too great. I really like what you've obtained right here, really like what you are saying and the way in which you are saying it. You are making it entertaining and you still care for to stay it wise. I can't wait to learn much more from you. This is actually a tremendous website.

  • #9

    Kendal Cuthbert (Montag, 06 Februar 2017 23:34)


    Nice weblog right here! Also your site rather a lot up very fast! What host are you the usage of? Can I am getting your associate hyperlink in your host? I desire my web site loaded up as fast as yours lol

  • #10

    Cyndy Maly (Dienstag, 07 Februar 2017 11:51)


    hi!,I love your writing so so much! share we communicate more about your article on AOL? I need an expert in this area to solve my problem. Maybe that's you! Taking a look forward to look you.

  • #11

    Brandi Kellog (Dienstag, 07 Februar 2017 12:34)


    Woah! I'm really enjoying the template/theme of this site. It's simple, yet effective. A lot of times it's challenging to get that "perfect balance" between superb usability and appearance. I must say that you've done a fantastic job with this. Additionally, the blog loads extremely fast for me on Firefox. Superb Blog!

  • #12

    Devorah Oates (Dienstag, 07 Februar 2017 16:10)


    I'm truly enjoying the design and layout of your site. It's a very easy on the eyes which makes it much more enjoyable for me to come here and visit more often. Did you hire out a developer to create your theme? Excellent work!

  • #13

    Cornelia (Dienstag, 07 Februar 2017 17:30)

    Hello Devrah Oates,
    Thanx for the kinds word...and no, I did the theme on my on and canva ;-)

  • #14

    Yvette Fredenburg (Mittwoch, 08 Februar 2017 13:42)


    Hello my friend! I want to say that this post is amazing, nice written and come with almost all significant infos. I would like to peer more posts like this .

  • #15

    Nicki Rondeau (Donnerstag, 09 Februar 2017 00:09)


    It's actually a nice and helpful piece of info. I'm satisfied that you just shared this helpful info with us. Please keep us up to date like this. Thanks for sharing.

  • #16

    Yvette Fredenburg (Freitag, 10 Februar 2017 03:53)


    Ahaa, its good discussion concerning this paragraph here at this weblog, I have read all that, so at this time me also commenting here.

Du willst das Rauchen aufgeben? Dann hole Dir jetzt mein kostenloses Ebook!