Diese 9 Lebensmittel solltest Du unbedingt essen, wenn Du nach dem Rauchstopp nicht zunehmen willst

Wenn Du mit dem Rauchen aufhören möchtest, ohne Gefahr zu laufen zu zunehmen, dann solltest Du folgendes wissen und beherzigen. Sobald Du mit dem Rauchen aufgehört hast, beginnt Dein Körper wie verrückt, alle entstandenen Schäden zu reparieren und die angesammelten Giftstoffe wieder aus dem Körper auszuscheiden.  Er startet einen umfangreichen Reinigungs- und Heilungsprozess.

Dein Körper ist ein wahres Wunderwerk der Regeneration

Es ist ein fließender Prozess, der für uns unbemerkt abläuft. Nach 8 Tagen haben sich unsere Lungenbläschen erneuert, nach 10 Tagen unsere Blutplättchen, alle 10-30 Tage unsere Haut.  Um dieses Wunder vollbringen zu können, benötigt Dein Körper Zeit und die richtigen Nährstoffe in ausreichender Menge.

 

Um diese Arbeit optimal ausführen zu können benötigt er jede Menge Energie, Mineralien und Vitalstoffe. Wenn er diese nicht erhält, schlägt er Alarm und gibt deutliche Signale, die oft als „Hunger“ fehlinterpretiert werden und Heißhungerattacken auslösen, in der Hoffnung, das jetzt endlich die richtigen Stoffe reinkommen. Doch leider wird dann oft zu Süßes oder Knabbersachen gegriffen, die wieder nicht die richtigen Nährstoffe dem Körper zu führen. Der Körper schlägt weiter Alarm  und… richtig…es wird wieder zu Süßem oder Knabbersachen gegriffen und eine gefährliche Falle hat zu geschnappt.

Diese Nährstoffe braucht Dein Körper denn jetzt unbedingt

Welche Nährstoffe braucht Dein Körper für die Entgiftungs- und Regenerationsprozesse? Und in welchen Lebensmittel findest Du sie?

1. Omega 3 Fettsäuren

Omega 3 Fettsäuren benötigt Dein Körper jetzt zur Regeneration des Nervensystems. Sie sind ein wesentlicher struktureller und funktioneller Bestandteil des Gehirns und verantwortlich für die Flexibilität und Durchlässigkeit der Gehirnmembranen und damit für deren Kommunikationsgeschwindigkeit. Sie fördern die Durchblutung und haben positive Wirkungen auf die Gefäßfunktionen. Sie steigern insgesamt die Leistungsfähigkeit, das Wohlbefinden und unterstützen Dein Herz. Sie sind enthalten in verschiedenen Pflanzenölen wie Leinöl (bis zu 70%) und Chiaöl (bis zu 60%) oder in bestimmten Fischsorten wie Lachs oder Sardellen.

Vitamin B3

Vitamin B3 spielt eine zentrale Rolle bei der Verstoffwechselung von Eiweißen, Fetten und Kohlenhydraten und ist wichtig für die Regeneration der Haut, die durch das Rauchen sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde ebenso wie die Nervenzellen. Du findest Vitamin B3 in Geflügel, Fisch, Pilzen, Milchprodukte, Eier, Körnern, Obst und Gemüse. 

Elektrolyte

Elektrolyte  wie Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium sind für den Körper und seinen Wasserhaushalt lebenswichtig. Sie helfen, die schädlichen Stoffen wie z.b. das Nikotin aus dem Körper zu transportieren und sind enthalten in Nüssen, Äpfeln und Gurken. 

Ballaststoffe

Neben Wasser binden Ballaststoffe  auch die Gifte. Sie kommen hochprozentig in Getreide, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten vor und unterstützen den Körper diese wieder auszuschwemmen. 30g täglich empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. 

Selen

Selen ist ein sehr wichtiges Spurenelement für den Körper, da es die Immunabwehr steigert und eine wichtige Rolle für einen gesunden Stoffwechsel spielt. Es fördert die Entgiftung und schützt den Körper vor Krebs. Die reichhaltigsten Nahrungsquellen für Selen sind Meeresfrüchte und Innereien. Fleisch, Getreide, Körner sowie Milchprodukte sind weitere Quellen.

Zink

Zink ist ein für unseren Stoffwechsel unentbehrliches Spurenelement. Es hat eine Schlüsselrolle im Zucker-, Fett- und Eiweißstoffwechsel sowie beim Zellwachstum. Ferner stärkt es das Immunsystem. Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte Vollkorngetreide und Ei. 

Süßwasseralge Chlorella

Die Süßwasseralge Chlorella setzt sich aus einer einzigartigen Mischung aus essentiellen Aminosäuren, gesättigte und ungesättigte Fettsäuren, wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zusammen. Sie ist in der Lage, Schwermetalle zu binden und saugt Schadstoffe wie ein Schwamm auf und sorgt dafür dass die Giftstoffe über die Verdauung ausgeschieden werden. 

Mineralerde Benotit

Die Mineralerde Benotit  bindet ebenfalls Schwermetalle und Pestizidrückstände sowie radioaktive Partikel. Beide sind eine perfekte Kombination, um Heißhungerattacken aufgrund von Nährstoff- und Mineralmangel zu vermeiden. 

 

 

Wie Du „siehst“ oder liest :) kannst Du Deinen Körper bei seinem Reinigungs- und Heilungsprozess massiv und erfolgreich unterstützen, indem Du ihm möglichst täglich in kleinen Mengen die genannten Inhaltsstoffe zuführst. Wem das zu müßig erscheint oder auf Nummer sicher gehen will, kann sich natürlich auch die entsprechenden Nahrungsmittelergänzungen kaufen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Schädigt Dein Stresslevel schon Deine Gesundheit? Dann hol` Dir jetzt den kostenlosen Stress:Selbsttest

Du willst das Rauchen aufgeben? Dann hole Dir jetzt mein kostenloses Ebook!